[book 36/19] Crush von Juli Hex

PicsArt_08-21-09.46.47Crush von Juli Hex, Gayromance, psychische Erkrankungen, BoD Books on Demand, 412 Seiten, Ebook 1.99 €, Taschenbuch 12.99 €, ISBN.: 978-3746033358, Bewertung 5/5 Sterne

Klappentext:

Augen so blau wie das Meer und so tief, dass man sich in ihnen verlieren kann. Levis Augen haben Jonathan den Kopf verdreht und lassen ihn auch zehn Jahre nach ihrer letzten Begegnung nicht los.
Als die beiden Männer durch Zufall wieder aufeinandertreffen, steht zwischen ihnen nicht nur der Ballast ihrer gemeinsamen Vergangenheit, sondern auch der Schatten auf Levis Seele.
Zwischen emotionalen Extremen glaubt Levi, sich eine Mauer aus Stabilität und Routinen aufgebaut zu haben, die Jonathan nun einzureißen droht.
Sich füreinander zu entscheiden könnte sie beide glücklich machen oder alles zerstören, was sie sich in zehn Jahren Funkstille aufgebaut haben.
Es würde bedeuten Vergangenes aufzuarbeiten, eigene Bedürfnisse hinten an zu stellen und ein Leben zwischen Licht und Dunkelheit zu führen.
Eines bedeutet ihr Zusammentreffen aber definitiv:
Alles wird sich verändern.

Meine Meinung:

Juli Hex hat sich direkt in mein Herz geschrieben!

Diese Entdeckung ist eine der Gründe warum ich #bookstagram liebe. Hier entdeckt man richtige Diamanten, weit ab vom üblichen Bestsellermist in den Buchhandlungen. Das soll nicht negativ gemeint sein, doch weiß ich ehrlich nicht wann ich das letzte mal etwas aus der Buchhandlung mitgenommen habe, weil sie nie die, für mich, wirklich interessanten Titel im Angebot hatten. Eben meist nur das Bekannte.

Ich weiß gar nicht richtig wo ich anfangen soll … am besten beim Cover. Ich liebe es und es passt soo perfekt zur Stimmung der Geschichte, die eben für unsere Protagonisten nicht immer rosarot ist. Auch ist das Buch mit viel Liebe gestaltet, so haben wir auch gelegentlich Ausschnitte aus Levi’s Aufzeichnungen, welche dann deutlich von den normalen Kapiteln zu unterscheiden sind. Diese verleihen der Geschichte noch weitere Tiefe, da man schon erahnt wie schwer es für Levi ist. Mich haben sie sehr berührt!

Schon das erste aufeinandertreffen der beiden nach 10 Jahren zeigt deutlich das hier einige Dinge nicht ausgesprochen wurden, doch kann man kaum erahnen welche Auswirkungen dies nach sich zog.

In gelegentlichen Rückblenden tasten wir uns langsam an den Punkt welcher die einst so vertrauten Menschen entzweite.

Diese Geschichte hat mich wirklich ganz unvorbereitet getroffen und wird mir definitiv immer im Gedächtnis bleiben. Sie behandelt ein sehr wichtiges Thema, nämlich psychische Erkrankungen. Als Außenstehender kann man sich nie wirklich in die  Gefühlslage der Betroffenen hineinversetzen, nur viel Verständnis und Geduld entgegenbringen. Unser Protagonist Levi beeindruckt mich unglaublich. Denn trotz seiner Ängste setzt er sich sehr offen damit auseinander, um anderen vielleicht zu helfen mit ihren wirren Gefühlen leben zu können und es erträglicher zu gestalten. Hier merkt man auch deutlich, das die Autorin aus eigenen Erfahrungen schreibt und allein dieser Gedanke beschert mir eine Gänsehaut. Ich finde Aufklärung so wichtig um die Leute darauf aufmerksam zu machen, das eben nicht nur übertriebene Stimmungsschwankungen etc. sind.

Beide Protagonisten sind so authentisch gestaltet und ihr Zusammenspiel so emotional. Man spürt Jonathan’s Wunsch an Levi’s Leben teilhaben zu wollen, mit jeder Faser seines Körpers zieht es ihn in diese ungewisse Zukunft. Auch Levi ist total überwältigt von all seinen Gefühlen. Es ist faszinierend zu sehen, wie emphatisch Jonathan handelt, um es für Levi so entspannt wie möglich zu gestalten.

Die Meinungen von Jonathan’s engsten Freunden triftet hier sehr deutlich auseinander und spiegelt deutlich wie auch wie im Reallife das Umfeld reagieren könnte und das Menschen welche am heftigsten reagieren dies vielleicht nur aufgrund eigener Erfahrungen tun, nicht aus bösem Willen. Hier ist, wie in allen Lebenslagen, Kommunikation der Schlüssel zum Verständnis..

Diese beiden und ihre Geschichte werde ich nie vergessen. Ach, und Krümel! Den besten Assistenzhund der Welt, welcher auch immer für eine leichte Auflockerung sorgt.

Fazit: lesenswert!! Solche Lektüre sollte in Schulen besprochen werden, um schon bei den ersten Anzeichen helfen zu können und ein Verständnis zu schaffen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: