[bookish] Charakterinterview mit Chris aus „Und mittendrin bist du“ von Sven Krüdenscheidt

PicsArt_03-05-12.58.08

Hallo Leute,

Heute erschien „Und mittendrin bist du“ von Sven Krüdenscheidt im Main Verlag. Ich hatte vorab die Gelegenheit ein kurzes Interview mit einem der Charaktere zu führen. Wer mir auf Instagram folgt hat es bestimmt schon gelesen. Aber auch hier wollte ich es euch natürlich nicht vorenthalten.

Animateur Chris ist Leos Teamkollege. Für ihn ist es bereits die dritte Saison als Animateur und er versteht es wirklich ausgezeichnet die Gäste zu unterhalten! Viel Spaß beim Interview.

Hallo Chris,
Danke, dass du so kurzfristig Zeit für unsere Fragen hast. Wir wollen dich auch gar nicht lange in Beschlag nehmen, denn wie ich hörte steht gleich eine Runde Volleyball auf dem Plan.
Dies ist ja nicht deine erste Saison als Animateur. Hast du Tipps für Neulinge in diesem Bereich? Was sollten sie unbedingt wissen bevor sie sich auf dieses Abenteuer einlassen?
Naja, es sollte jedem klar sein, dass der Job einiges abverlangt und man kaum Zeit hat die Sonne und das Urlaubsfeeling zu genießen. Zudem sollte man kein Morgenmuffel sein und Berührungsängste sind auch ein no go. Ich empfehle jedem der darüber nachdenkt als Animateur zu arbeiten, sich vorab über die Arbeitsbedingungen zu informieren. Bei manchen Arbeitgebern bekommt man einen landeüblichen Arbeitsvertrag und das kann dann auch mal in die Hose gehen. Auch sollte jedem bewusst sein, dass ihr euch nicht in den nächsten Flieger setzen könnt um das Wochenende zuhause zu verbringen, denn es gibt in der Regel nur einen freien Tag die Woche. Aber wenn man sich drauf einlässt, ist es ein richtig toller Job indem man auch viel über sich selbst lernt.

Wie lang übt ihr für eure Aufführungen? Und ist dir schon mal ein peinlicher Fehler auf der Bühne passiert? Wenn ja, welcher?
Das kommt ganz auf die Show an. Die Comedyshow ist eigentlich die Aufführung mit den meisten Lachern und dem geringsten Aufwand, da diese Show von der Spontanität beherrscht wird. Anders dagegen bei Musicals. Hier muss erst der Text auswendig gelernt werden, damit man beim Playback nicht nur die Lippen bewegt und dazu kommen die teils doch sehr anspruchsvollen Tänze. Solche Shows proben wir über Wochen in jeder freien Minute und auch bis spät in die Nacht. Ob mir schon ein peinlicher Fehler passiert ist? Oh ja, ich habe mich mal während eines Tanzes richtig lang gemacht und bin über den Bühnenrand ins Publikum gefallen und das vor voller Hütte. Seitdem passe ich extrem auf, dass ich nicht zu weit am Rand stehe .

Ein hübscher Mann wie du bekommt sicherlich auch mal unmoralische Angebote. Wie gehst du damit um? Oder bist du in festen Händen?
Da werde ich doch gleich ganz rot . Sicherlich bekommt man auch mal Angebote ob die dann unmoralisch sind liegt immer im Auge des Betrachters . Ich mein, welcher Mann würde es nicht toll finden, wenn eine Frau ihn anspricht?! Aber es gibt ein Gesetz: „Keine Romanzen oder auch Körperkontakt mit Gästen“ und daran halte ich mich auch. Und nein, ich bin nicht in festen Händen, dass ist auch als Animateur nicht so easy. Ich genieße die Freiheit .

Du sollst richtig gute Cocktails mixen können. Davon überzeuge ich mich heut Abend ! Aber welcher ist dein liebster Cocktail?
Wer hat dir das denn erzählt?
Ob ich wirklich so gute Cocktails zubereiten kann weiß ich nicht, aber meine Drinks haben immer ordentliche Umdrehungen . Bisher gab es noch keine Beschwerden. Mein absoluter Lieblingscocktail ist der Long Island Ice Tea. Der hat alles drin, was mir schmeckt. Aber Vorsicht, der Drink hat es in sich .
Hast du einen Lieblingsort hier? Vielleicht einen Insidertipp für uns?
Ich liebe das kleine Dorf Afitos. In der Nebensaison ist es dort am schönsten. Kleine Gassen, ein paar Läden und super Restaurants. Und wenn ich wirklich mal meine Ruhe brauche, dann habe ich eine kleine Bucht unweit des Hotels. Dort ist kein Mensch, eben der perfekte Ort um nachzudenken oder auch zum entspannen.

Welches ist deine liebste Spezialität in Griechenland?
Definitiv überbackener Fetakäse.

Möchtest du auch nächst Saison wieder das Team stärken oder hast du andere Zukunftspläne?
Aber klaro! Wenn alles so bleibt wie es ist, dann bleibe ich auch die nächste Saison in der Sonne . In der Regel wechselt man am Ende einer jeden Saison das Team und auch den Einsatzort, somit lernt man immer wieder neue Leute kennen und es wird nie langweilig.

Da kommt ja auch schon dein Kollege Leo. Dann heißt es für uns wohl Schluss mit den Fragen. Dann bringt die Urlauber mal zum Schwitzen.
Wir sehen uns heut Abend an der Bar.

Na, seid ihr neugierig auf Chris geworden?

Dann taucht ein in Svens Geschichte „Und mittendrin bist du“. Ich wünsche euch viel Spaß in Griechenland!

Eure Moni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: