[book 13/20] Bad Centleman von Ina Glahe

PicsArt_05-21-01.45.24
Bad Centleman – Liebe nervt von Ina Glahe, Band 2 der Bad Reihe, unabhängig voneinander lesbar, 219 Seiten, Ebook 0.99 € oder kostenfrei über kindle unlimited, Taschenbuch 9.99 €

Klappentext:

Anni liebt nichts mehr als ihre Freiheit. Doch das ändert sich schlagartig …
Nachdem sie auf Eduard und seine grünen Augen trifft, ist sie verzaubert. In seiner Gegenwart mutiert sie vom Vamp zum schüchternen Mäuschen.
Nichts lässt Anni unversucht, um Edis harte Schale zu knacken. Allerdings hat er zwei Persönlichkeiten: den Gentleman und den größten Mistkerl, dem sie jemals begegnet ist.

Anni muss ihn aus ihrem Gedächtnis streichen und stürzt sich in ein gewagtes Abenteuer, doch genau dieses wird ihr am Ende zum Verhängnis.

Ist Edi wirklich derjenige, der er vorgibt, zu sein? Und wird es Anni gelingen, ihn zu vergessen?

Meine Meinung:

Ina Glahe hat wieder eine wundervolle Liebesgeschichte geschaffen.

Anni und Edi lernen wir bereits im ersten Teil der Bad – Reihe kennen. Auf die beiden war ich sehr neugierig, gerade da Anni doch eine solche freiheitsliebende Frau ist und ihr Edi augenscheinlich den Kopf verdreht.

Hingegen ihrer sonst lockeren Einstellung den Männern gegenüber, bekommt Anni nun das erste mal in ihrem Leben ein sehr deutliches Gespür dafür, was es heißt zu lieben. Liebe in allen Facetten; Schmetterlinge im Bauch, Schmerz, Wut, Hoffnung, Geborgenheit.

Edi ist auf den ersten Blick auch der pefekte Centleman. Im Gegensatz zu seinem Bruder hat er eine sehr charmante Seite, welche viele Frauenherzen höher schlagen lässt. Doch leider gibt es da auch die andere, gefühlskalte, Seite an ihm, die Anni das Herz brechen könnte.

Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. Es lässt sich locker leicht lesen, besticht durch sehr witzigen Sprachabtausch und den heißen , erotischen Szenen. Ein wundervoller Mix, der mich so gut unterhält, dass ich die Bücher von Ina meist in einem Zuge lese. So erging es mir diesmal auch wieder.

Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Auch wenn ich viele Dinge im voraus schon erahne und damit meist richtig liege, nimmt mir dies nicht das Lesevergnügen.

Zu witzig sind einfach auch die zufälligen Begegnungen und Zwischenfälle der Geschichte. Ebenso gefiel mir der indirekte Einblick in die Beziehung von Niklas und Luna, deren Geschichte man im ersten Teil erfahren konnte.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s